Myanmar Hunde Kloster
© Omar Sayami

Hundeleben

Im buddhistischen Waldkloster PaAuk: Nach einer für die Region ungewöhnlich kühlen Nacht, nutzen die wilden Hunde die erste Morgensonne sich aufzuwärmen. Sie sind stedige, freie Mitbewohner des Klosters, müssen sich aber mit veganer Kost ernähren, denn nichts anderes werden sie von den Mönchen erhalten. | Myanmar

Weintrauben im Trockenland Schneewellen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Remus Antwort verwerfen