Vergoldete Hochzeit im Glaspalast

Hochzeiten werden in Afghanistan meist im großen Stil und mit vielen Gästen, Geschäftspartnern und der Familie gefeiert. Mittlerweile hat sich eine ganze Hochzeitsfeierhallen-Industrie im ganzen Land etabliert. In Kabul gibt es mittlerweile ganze Straßenzüge die mit diesen Bauten zugepflastert sind. Die Glaskästen versprühen oft den Charme einer Las Vegas Plastik Welt, mit künstlichen Palmen, Springbrunnen und vielen blinkenden Lichterketten.

Selbst ein Kraftwerk schreckt die Erbauer nicht ab ihr Vorhaben genau daneben zu platzieren. Grundstückspreise sind in der Metropole inzwischen exorbitant hoch.

Die Feiern finden in Regel in getrennten Räumen statt, Männer und Frauen haben jeweils ihre eigenen Feiern. Leider nach wie vor eine alte Tradition. In früheren Jahren wurde diese Tradition durchbrochen, von den Sechziger bis in die Achtziger Jahre feierte man noch gemeinsam, zumindest in den liberaleren Städten.

Für die Familien ist eine Feier recht kostspielig, zwanzig Dollar und mehr muss man pro Gast für das Mahl und den Raum berappen. Die Gesellschaften bestehen dann schon mal aus 150 – 250 Menschen, für nicht betuchte Afghanen nicht mal im Ansatz machbar. Dennoch boomt die Hochzeitsindustrie, gerade in Kabul gibt es mittlerweile eine superreiche Oberschicht.

Der obere Teil des Hotels Khorasan diente ebenfalls als Vermählungs Plattform. Der Betreiber konnte aber nicht gegen die große Konkurrenz standhalten und mittlerweile liegt der ganze Komplex brach.

Auch in anderen afghanischen Städten wie Herat, Mazar-iSharif oder Kunduz gibt es dieses Business, auch hier mit scheinbar prachtvollen Bauten.

Infinity Water Im Sonnen Gewitter

3 Kommentare

Kommentieren