Kloster Zwegabin Myanmar Schluchten
© Omar Sayami

Tiefe Einblicke

Am frühen Morgen auf dem Gipfel des Kloster Zwegabin, den man möglichst früh erklimmen sollte, da es später am Tag zu heiß wird. Außerdem hat man am frühen Morgen die Chance auf einen spektakulären Sonnenaufgang und trifft die Mönche bei ihrer ersten Meditation vor der Pagode.

Der Berg Zwegabin mit seiner ungewöhnliche Form, erhebt sich steil mit fast 800 m aus der Ebene. Auf dem Gipfel befindet sich das Kloster sowie eine große goldene Pagode. Für den Aufstieg habe ich ca. zwei und halb Stunden gebraucht, aber die Anstrengung lohnt sich, die Aussicht allemal | Myanmar

Skandinavisches Wasser Nachtfieber

1 Kommentar

  1. Remus | | Antworten

    If Omar needed two and a half hours, I think I needed at least six hours and five oxygen masks.
    :-P

    But the scenery, undoubtedly, is stunning.

Kommentieren