Die Flucht

Die verlassenen Dörfer im Oman

Die Landbevölkerung des Omans zieht es zunehmend in die großen Metropolen wie Maskat, Nizwa oder Sohar. Die Folge sind fast verlassene Dörfer und brachliegende Felder in den einstig belebten Tälern des Jebel Akhdar.

Die Menschen, die wegziehen, insbesonder die Jugend, suchen ihr Glück in den Städten, dort gibt es Ausbildung, gut bezahlte Jobs und ein bequemeres Leben. Zurück bleiben meist die Alten oder ein paar Wenige, die ihr Glück weiterhin auf dem Land suchen.

Holz Stopp Die Gummi Sonne

2 Kommentare

Kommentieren