Das Kautschuk Leben

Kautschuk Arbeiter PaAuk Wald Myanmar

In der Nähe des Klosters PaAuk sind Arbeiter gerade dabei den gesammelten Kautschuk zu Latex-Matten zu pressen. Die Menschen wohnen direkt vor Ort zwischen den Kautschukbäumen.

Meist lebt die ganze Familie, Kinder, Großeltern und andere Verwandte im Wald für die Zeit der Latex Ernte. Die Arbeiter haben sich meist ein einfaches Haus aus Bambus und Palmwedel errichtet, auf Stelzen, damit sie vor Schlangen und ander Tieren geschützt sind. Wasser und Lebensmittel müssen zu Fuß aus einem der umliegenden Dörfer organisiert werden.

Sobald ein Baum sieben Jahre alt ist, kann er angeritzt und angezapft werden. Der Vorteil der Kautschuk-Bäume ist, dass bei ihnen die Rinde immer wieder nachwächst und sie trotz des Anritzens überleben können.

Die Bauern verdienen ca. 10.000 Kyat am Tag. Das sind etwa 6,50 Euro. Dafür müssen sie mitten in der Nacht anfangen und stellen die Arbeit ab zwölf Uhr mittags ein, weil sich der Latex dann weniger gut verarbeiten lässt.

Das Gummi wird an Großhändler in Mawlamyaing und dann nach China verkauft. | Myanmar

Ortswechsel Cafe Lousios

3 Kommentare

Kommentieren