Stadtfluchten

Ein Nachmittag in der Altstadt Kabul. Der Stadtteil in Kabul ist nur zu Fuß zu entdecken. Alle Häuser sind Lehmbauten und viele Gebäude werden seit längerem wieder restauriert. Die meisten Häuser haben kein Wasseranschluß, dafür wurden an verschiedenen Stellen Brunnen eingerichtet.

Kabul Altstadt Eingang mit Junge Kabul Altstadt Häuserfront Kabul Altstadt Anstieg Kabul Alstadt Gasse Kabul Altstadt Blick nach Kabul Shar-e-Nau Kabul Alstadt Müllabfuhr Müllberge in den Gassen im_2643_20130807192724_afghan_oldcity.jpg Wassersammler Kabul Kabul Altstadt
Sand im Getriebe Küsten Leuchte

4 Kommentare

  1. ein täglicher Gast | | Antworten

    Eindrucksvolle Reportagefotos!
    Diese Bauweise scheint nicht für die Ewigkeit gemacht.
    Wie alt sind die Häuser etwa?
    Wie will man hier restaurieren?

    Mir gefallen die Kindergesichter.

    • omar | |

      Merci!

      Nein, für Ewigkeit eher nicht. Ja im Grund kann man nur Fassaden, Lehmdächer und Fenster restaurieren. Was ich nicht fotografiert habe sind komplett eingestürzte Gebäude, die Jahre bzw. Jahrzehnte nicht bewohnt waren, die werden hauptsächlich wieder rekonstruiert.

      Das Alter ist von bis! Aus dem letzten Jahrhundert und/oderälter bis aus den 50er Jahren.

      Vielleicht ist die Doktorarbeit der Architektin Zahra Breshna, Tochter des ehemaligen Kabuler Stadtplaners aus der Zeit Zahir Shahs, interessant > Doktorarbeit

Kommentieren