Bagan Pagoden

Träumende Pagoden

Sonnenuntergang in Old Bagan: Auf einer Fläche von 42 Quadratkilometer entstanden vom 10.-13.- Jahrh. ehemals 10.000 herrliche Pagoden und Klöster. Sie wurden von den Pyu und Mon errichtet. Ende des 12. Jahrhunderts fielen die Mongolen unter der Herrschaft von Kublai Khan in Bagan ein. Zwar zerstörten sie nichts, da sie selbst Buddhisten waren, aber Bagan wurde danach aufgegeben. Die Häuser und Paläste aus Holz in denen die Erbauer der Pagoden wohnten sind längst verschwunden. Durch Erdbeben wurden viele Pagoden zerstört. Heute stehen noch etwa 2500 teilweise wunderschöne Pagoden | Myanmar